News

      zurück

      34. GV in der Scheune vom Schloss Waldegg

      SWISSMECHANIC und die Industrie 4.0

      An der Generalversammlung von SWISSMECHANIC Solothurn, in der Scheune des Schlosses Waldegg, wurde der Vorstand bestätigt, die Jahresrechnung verabschiedet und ein Rückblick auf das Ausbildungsjahr 2017 gehalten. Zudem wurde die Digitalisierung und Industrie 4.0 zum Thema.

      Die mechanisch-technischen und elektrotechnischen/elektronischen Berufsgruppen sowie KMU sind im Verband SWISSMECHANIC zusammengeschlossen. Der Präsident der Sektion Solothurn, Philippe Nicotera, konnte an der Generalversammlung auf eine gesunde Gesamtsituation des Verbandes sowie des Ausbildungszentrums in Gerlafingen blicken. Das Ausbildungszentrum erreichte per 31.12.2017 einen Jahresgewinn vor Steuern von 75’000 Franken. Austritte aus dem Verband gab es keine – aber leider auch keine Neueintritte.


      Enzo Armellino neuer Geschäftsleiter
      Seit 3. April 2018 ist die Stelle des Geschäftsleiters des Ausbildungszentrums Gerlafingen mit Enzo Armellino wiederbesetzt. Als Instruktoren wirken Heinz Aemmer, Jan Sutter und Raphael Schneider, verstärkt durch Franz Zimmermann. Und im Sekretariat sorgt Eva Meier für hervorragende Rahmenbedingungen, einerseits rund um das Ausbildungszentrum, andererseits aber auch für die Administration der Verbandsführung.

      Rund 125 Kursteilnehmende besuchten im vergangenen Jahr einen oder mehrere der angebotenen Kurse oder absolvierten Teilprüfungen. Neu wird vor der Teilprüfung ein Vertiefungskurs in Montagetechnik und Pneumatik angeboten. Dieser Kurs soll angehenden Polymechanikern, die noch etwas Mühe bekunden, im erwähnten Fach Trainingsmöglichkeiten vermitteln.
      SWISSMECHANIC wird weiterhin grosse Anstrengungen beim Berufsmarketing unternehmen, um Schüler frühzeitig für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft) zu begeistern. Nur so können die sinkenden Zahlen angehender Berufsleute aufgefangen und dem Fachkräftemangel wirkungsvoll begegnet werden.
      Anschliessend wurde der Verbandsvorstand von der Generalversammlung einstimmig wiedergewählt.

      Ausblick
      Im Jahr 2018 sollen weitere Firmen als potenziell neue Verbandsmitglieder angegangen werden. Zudem wird das Konzept eines neuen Gebäudes für das Ausbildungszentrum, zur gemeinsamen Nutzung mit einer Partnerorganisation, vorangetrieben. Im Moment ist das Ausbildungszentrum von SWISSMECHANIC noch in Gerlafingen eingemietet.

      Industrie 4.0 wirft Schatten voraus
      Michael Benker und Stefan Brandenberger von der Höheren Fachschule für Technik Mittelland (HFTM) referierten am Schluss der Versammlung zum Thema Industrie 4.0 sowie Digitalisierung in der Bildung. Mit Modellen und Beispielen wurde aufgezeigt, wie die vierte industrielle Revolution dank Vernetzung von Geräten und Daten mit mobiler Kommunikation und der Cloud künftig Nutzen bringen kann.


      Weitere Auskünfte:
      SWISSMECHANIC Solothurn
      Philippe Nicotera, Präsident, Tel. 032 344 99 88

      34. GV in der Scheune vom Schloss Waldegg